Monte Berlinghera

Monte Berlinghera


Gera Lario | Sorico 500-1000 m 5-10 Km 2-4 Stunden

Anfahrt
Anfahrt bis San Bartolomeo mit dem Auto: auf der SS 340dir Regina bis nach Gera Lario fahren, dann vor der Brücke des Flusses San Vincenzo rechts (wer von Domaso kommt nach der Brücke links) abbiegen und den Schildern nach Bugiallo folgen. Nach circa 3 km Steigung an einer Gabelung rechts fahren und auf einer schmalen, asphaltierten Straße bis San Bartolomeo weiterfahren (12 km von Gera Lario), wo die gleichnamige Kirche steht, an der man parken kann.

Der Monte Berlinghera (1930 m ü.d.M.) bietet einen der schönsten Ausblicke der gesamten Region. Er gehört zu den sich an der Westküste des Comer- und Mezzola-Sees, an der Grenze der Provinz Como zur Provinz Sondrio erstreckenden Lepontinischen Alpen. Mit einer schönen, nicht allzu schwierigen Wanderung erreicht man den Gipfel, von dem aus man einen atemberaubenden Blick genießt.

Weg
Los geht es hinter der Kirche San Bartolomeo dem Schild nach Sasso Canale und zur Alta Via dei Monti Lariani folgend. Zunächst führt der Weg durch einen Tannen-, Buchen- und Eichenwald bis zu einem kreuzenden Schotterweg, den man bis zu einer Gabelung weiterläuft. Hier verlässt man diesen Weg, um links abbiegend dem Wegweiser zu folgen. Nachdem man den Wald verlassen hat, trifft man erneut auf den Schotterweg und befindet sich nun in der Nähe der Almen Alpe di Mezzo (1540 m, links) und Alpe Pescedo (560 m, rechts). Hier geht es geradeaus Richtung des gegenüberliegenden Hochspannungsmastes, um dann rechts abzubiegen und dem Trampelpfad zu folgen, der bis zum zweiten Strommasten des Bocchetta di Chiaro (1666 m) führt. Nachdem man hier rechts abgebogen ist, führt der nun recht schwierige Weg in einen Wald aus Gebirgslärchen und Tannen, der zur Gipfelvorspitze, wo das Kreuz steht, weitergeht. Nach etwa 10 Minuten erreicht man von hier aus den Gipfel des Berlinghera, auf dem die Ruinen einer den Alpinisten gewidmeten Kapelle zu sehen sind. Der Blick von hier oben ist sensationell: im Norden das Valchiavenna-Tal und der Mezzola-See mit dem Naturschutzgebiet Pian di Spagna, links der majestätische Monte Legnone und im Süden der Comer See mit seinen ihn säumenden Bergen.  
Der Abstieg erfolgt über den gleichen Weg. Man kann sich aber auch dafür entscheiden, den Schotterweg bis zur Kirche San Bartolomeo zu laufen.

Anlaufstellen
Auf dem zum Gipfel führenden Weg gibt es keine Rastpunkte oder Berghütten zum Unterschlupf. Restaurations- und Übernachtungsmöglichkeiten findet man vor San Bartolomeo:
- Agriturismo Giacomino – Via Fordeccia 42, Sorico - +39 0344 84710/+39 333 1313313 – www.agriturismogiacomino.it - Von März bis November geöffnet
- Baita dal Vikingo – Via Fordeccia 30, Sorico - +39 0344 536048 – +39 331 5603746 (Marco) - www.baitadalvikingo.it - Ganzjährig geöffnet

Warnhinweis
Vor dem Start einer Wandertour immer den Wetterbericht konsultieren.


Details

Startpunkt Ort San Bartolomeo - SORICO
Ankunft Monte Berlinghera
Absolute Höhe 1930 m
Höhenunterschied 730 m
Länge 6 Km
Dauer 2h15 Aufstieg, 1h45 Abstieg
Schwierigkeitsgrad Mittelschwer
Bodenbeschaffenheit Wanderweg und markierte Trasse
Empfohlener Zeitraum Mai-November

GPX-Datei herunterladen