Darengo-See

Darengo-See


Livo mehr als 1000 m mehr als 10 Km 2-4 Stunden

Anfahrt
Anfahrt nach Dangri mit dem Auto: auf der SS 340dir Regnina bis nach Gravedona ed Uniti fahren. Hier rechts auf die Straße Provinciale 4 nach Peglio, Livo und Dosso del Liro abbiegen (von Dongo aus links abbiegen). 2,5 km bis zu einer Gabelung fahren und hier rechts dem Schild nach Livo folgen. In Livo die linke Straße einschlagen und der Beschilderung nach Dangri folgen. Nach circa 20 Minuten erreicht man den Ort, wo man auf dem kleinen Platz vor dem Gasthaus oder auf einer Lichtung am Rand des letzten Straßenabschnitts parken kann. Hinweis: Für eine Fahrt bis nach Dangri mit dem Auto benötigt man ein Tagesticket (1 Euro), das im Rathaus von Livo an einem Automaten gezogen werden kann und gut sichtbar auf dem Armaturenbrett ausgelegt werden muss. Die Straße besteht teils aus Schotter, teils aus Zement.
Livo kann auch mit der Buslinie C18 Dongo-Livo der ASF Autolinee erreicht werden. Von hier aus geht man dann der Beschilderung der "Via dei Monti Lariani" folgend zu Fuß nach Dangri (circa 1 Std.).

Alpensee mit glasklarem Wasser, umgeben von Granitgebirge und zerklüfteten Gipfeln. Unberührt wirkendes und von den Konturen einiger Wasserfälle durchzogenes Tal mit wunderschönen Wäldern. Der Darengo-See befindet sich auf dem Gipfel des gleichnamigen Tals, zu Füßen des Pizzo della Gratella (2230 m), des Pizzo Campanile (2458 m), des Sasso Bodengo (2410 m) und des Pizzo San Pio (2304 m). Die unglaublich faszinierende, eindrucksvolle Landschaft lässt die Mühen und die Länge des Aufstiegs schnell in Vergessenheit geraten.

Weg
Nach der Ankunft in Dangri biegt man vor der Lichtung rechts ab über eine Brücke, um dann linkerhand den steilen Maultierweg nach Baggio einzuschlagen. Durch einen Kastanienwald erreicht man schließlich die Wallfahrtskirche Sant'Anna, von der es rechts auf der Via Crucis weitergeht. Weiter aufsteigend gelangt man schließlich zu den Weiden von Baggio (970 m), wo man links auf einem schmaleren Pfad weiterläuft, der zum Tal führt. Der Weg führt über einige Bäche bis zu den Hütten von Borgo (1055 m). Hier führt der Pfad am Darengo entlang, durchquert dann einen Buchenwald und kommt inmitten der Wiesen in der Nähe einer Brücke heraus, die zur Berghütte Rifugio Pianezza (1252 m) führt. Weiter aufsteigend und sich links vom Fluss haltend erreicht man schließlich die Alm Alpe Darengo (1380 m). Hier geht es rechts Richtung Talöffnung weiter. Der Weg führt kurvig durch den Wald bis zu einem recht steilen, felsigen Abschnitt, der bis zur Berghütte Rifugio Avert Darengo (1774 m) geht und von da aus in nur wenigen Schritten zum Darengo-See und zur Capanna Como (1790 m).
Zurück geht es über den gleichen Weg.

Anlaufstellen
- Crotto Dangri – Ort Crotto Dangri, Livo - +39 368 3725705 - Nur Restauration – Ganzjährig geöffnet
- Berghütte Rifugio Pianezza (1252 m) – Gemeinde Livo – Unbewacht – Für Buchungen und Schlüssel: +39 338 7485410 (Gianantonio) - In 2021 geschlossen
- Berghütte Capanna Como (1791 m) – Gemeinde Livo – Unbewacht – Für Buchungen und Schlüssel: CAI Como: www.caicomo.it - Info: +39 031 264177

Warnhinweis
Vor dem Start einer Wandertour immer den Wetterbericht konsultieren.


Details

Startpunkt Ort Dangri - LIVO
Ankunft Darengo-See
Absolute Höhe 1790 m
Höhenunterschied 1150 m
Länge 17 Km
Dauer 3h30 Aufstieg
Schwierigkeitsgrad Mittelschwer
Bodenbeschaffenheit Wanderweg und markierte Trasse
Empfohlener Zeitraum Juni - Oktober

GPX-Datei herunterladen