Turm von Fontanedo

Turm von Fontanedo


Türme & Burgen Colico

Am Fusse des Monte Legnone entlang der rechten Uferseite des Baches Inganna, auf ca. 500 m.ü.M. stehen die Reste eines befestigten Komplexes, welcher unter dem Namen Turm von Fontanedo bekannt ist. Es handelt sich, um ein kleines Gebiet, welches auf zwei Ebenen angelegt ist. Auf der höher gelegenen befindet sich der Turm während auf der tieferen einige aneinandergereihte Gebäude stehen. Es darf angenommen werden, dass nach den ursprünglichen Bauten einige verändernde Eingriffe vorgenommen wurden. So brachte eine Analyse zum Vorschein, dass sich wohl vor dem Eingang zum Turm auf der Süd-West Flanke eine befestigte Mauer befand. Aufgrund der spärlichen Dokumentation, wissen wir, dass die Befestigungsanlage 1357 dem Burgvogt Bernabò gewidmet wurde. Zu derselben Verteidigungslinie gehörten auch die zwei Türme auf dem Montecchio Nord. Dennoch weisen die Architektur sowie die geografische Lage auf eine Errichtung im 12. Jh. hin. Die Aufgabe des Befestigungswalls war es u.a. die Verbindungsstrasse zwischen Valvarrone und Veltlin (die antike „Scalottola“) zu kontrollieren. Sie behielt auch in den folgenden Jahrhunderten weiterhin ihre strategische Bedeutung, da sie erweitert und zum wichtigsten Befestigungsbau neben der Festung Fuentes wurde. Die Beschaffenheit einiger Mauern bestätigen die Erweiterung aus dem 17. Jh. Der Turm ist von anderen Unterstützungsbauten umgeben, welche heute leider zerfallen sind. Hier befand sich auch eine Kappelle mit einem Fresko „Mutter Gottes mit Kind“ aus dem 15. Jh., welcher heute in der Pfarreikirche von Curcio zu bewundern ist. Der Turm ist viereckig mit jeweils ca. 7,5 m Seitenlänge und weist aus verteidigungsründen nur einen Eingang im 1. Stock mit verschiedenen Schiessscharten auf. Obwohl der Turm in den 80er Jahren aus Sicherheitsgründen etwas herabgesetzt wurde, beherrscht er mit seinen 15m Höhe dennoch das Nordende des Comersees und das Nahe Naturreservat „Pian di Spagna“. Vom Vorplatz bietet sich eine wunderbare Aussicht, welche leider teilweise von einem Hochspannungsmasten getrübt wird, aber trotzdem für die Anstrengungen des Aufstieges entgeltet.
Der Festungswall war mit dem nahen Teilort Fontanedo verbunden und nach Colico führten verschiedene Saumpfade.
Heute ist die Festung über sehr gut beschilderte Wanderwege erreichbar. U.a. „Anello di Fontanedo“ vom CAI Colico, welcher den Turm ebenfalls mit der nahen Kirche von S. Elena verbindet (600 m.ü.M). In der Nähe, beim Teilort Robustello, führt der berühmte und beliebte Weitwanderweg „Sentiero del Viandante“ vorbei, welcher jährlich tausende von Wanderern anzieht.
Der Name Fontanedo verweist auf die vielen Quellen, welche nach Villatico flossen, um dort während fast 1000 Jahren die Wassermühlen zu betreiben. Diese sind heute leider vielfach verschwunden.

(Textausschnitt aus Broschüre „Colico Outdoor”)

 

Öffnungszeiten
Juni: Samstag und Sonntag: 10:00-17:00 Uhr
Juli und August: täglich geöffnet: 10:00-17:00 Uhr 
Eintritt nur nach Reservierung: Senden Sie eine E-Mail an info@montecchionord.it mit Name, Telefon und Anzahl der Personen, die an dem Besuch interessiert sind.
Gruppen können immer mit Reservierung den Torm besichtigen. Für mehrere Infos konkatieren Sie das Sekretariat.  

Eintritt
Erwachsene: € 3,00
Kinder 6-14 Jahre: € 2,00
Kinder bis 5 Jahre: kostenlos

Turm von Fontanedo

Località Robustello - COLICO
info@fortemontecchionord.it
+39 0341 940322


Routenplaner